Rückblick 2020


Weihnachten

Wie jedes Jahr wurde in beiden Ortschaften die Weihnachtsbeleuchtung angebracht. Auch die Lichtinstallation am großen Hochkreuz wurde wieder repariert und erstrahlt seitdem hell über die Ortschaften.

Der Weihnachtsbaum vor unserer Rochuskapelle  wurde vom Vorstand aufgestellt und von den Kindern der Förderschule geschmückt.

Der Weihnachtsbaum auf Axels Hof sowie die Weihnachtsgeschichte in der kleinen Scheune dient, wie jedes Jahr, als Anlaufpunkt für Groß und Klein.

An alle Mitglieder, Freunde und Förderer des Vereins senden wir heute herzliche Grüße verbunden mit den besten Wünschen für ein gesundes, neues Jahr 2021.

Vielen Dank nochmal an alle Unterstützer und HelferInnen, die uns in diesem Jahr mit Tatkraft und Ideen geholfen haben.

Euer Team vom Bürgerverein

Reibekuchenaktion

Mitte November setzte der Vorstand und fleißige Helferinnen die Idee um, Reibekuchen an Mitglieder des Vereins zu verteilen. Als Ersatz für den leider nicht stattfindenden Ü 60 Kaffee wurden Reibekuchen und Apfelmus mit Fahrrädern rumgebracht.

Wir haben von den ca. 120 belieferten Menschen viele positive Rückmeldungen erhalten und etliche Leute waren mehr als begeistert. 

Unser Spielplatz

Auf unserem Spielplatz tut sich was!

Letzten Freitag übergab uns Achim Marzian, der Leiter der KSK Dattenfeld, offiziell unseren neuen Basketballkorb. Dafür waren vorher 1.000 Euro aus dem Spendentopf "PS-Waren" der KSK Köln an uns geflossen. Ein herzliches Dankeschön an die KSK sowie an alle fleißigen Helfer, die den Basketballkorb aufgebaut haben, sagen wir vom Bürgerverein dafür.

Dass unser Spielplatz mit all seinen Geräten fleißig genutzt wird, kann man nicht nur nachmittags beobachten, sondern auch vormittags, wenn die Kinder

der Förderschule Rossel dort eifrig spielen. Frau Elisabeth Wagner aus dem Kollegium der Schule übergab uns ein "Dankeschön Plakat" mit ganz vielen selbst gemalten Bildern und einem Brief, in dem sich die Kinder für die Nutzung

des Spielplatzes bedanken.

Auch darüber haben wir uns sehr gefreut!

Euer Team vom Bürgerverein

Ein Lichtermeer zu Martins Ehr

Leider müssen wir unseren Martinszug 2020 sowie die Bewirtung absagen,           

da auch wir uns nicht in der Lage sehen, die Corona-Abstand-Regeln einzuhalten.

Anstelle des Martinszugs laden wir alle zu einem Spaziergang, gerne auch mit Laternen, ein. Das Martinsteam wird am 11.11. sowie am 14. und 15.11. die Kapelle in Wilberhofen schmücken sowie die Martinsszene bei Axel Taubensee (Krippe) ausstellen. Wir bitten deshalb alle Einwohner von Rossel und Wilberhofen,               an dem Wochenende des 14./15.11., ihre Häuser zu schmücken, auch in den Straßen, in denen der Martinszug nicht, oder nicht mehr, hergeht.                                       

Lasst Wilberhofen und Rossel leuchten.

Danke. Ihr/ Euer Martinsteam

Kleiner Rückblick des Arbeitseinsatzes am 27.06.

Am 27.06 trafen sich fleißige Helferinnen und Helfer, um bei einem Arbeitseinsatz mitzuhelfen. Ausgerüstet mit Pinseln, Farbe und Freischneidern wurden ca. 40 Bänke und drei Schutzhütten rund um Rossel und Wilberhofen auf Vordermann gebracht. Anschließend gab es für alle ein Würstchen im Brötchen und kühle Getränke. Vielen Dank an dieser Stelle für alle engagierten Helferinnen und Helfer, die sich an diesem Einsatz beteiligt haben. 

Mitgliederversammlung vom Freitag, den 26.06. 2020

 

Der Vorsitzende Hardy Hasenbach eröffnet die Versammlung am 26.06.2020 um 18:00 Uhr. Mit 39 Personen, davon 38 stimmberechtigte, war unsere diesjährige Mitgliederversammlung sehr gut besucht.

 

TOP 1: Begrüßung

Zu Beginn der Versammlung begrüßt der Vorsitzende und Versammlungsleiter Hardy Hasenbach alle Anwesende und stellt fest, dass die Mitgliedsversammlung frist- und ordnungsgemäß einberufen wurde und beschlussfähig ist.

 

TOP 2: Aktuelle Anfragen

Wunsch von Eduard Wagner eine Bank durch den Bürgerverein aufstellen zu lassen. Die Kosten für die Bank werden durch Eduard Wagner beglichen, es handelt sich um ein Geschenk anlässlich der Eisernen Hochzeit aus 2019. Aufstellort soll Am Eichstock bei Familie Gusikat sein. Mit Gusikats wurde bereits gesprochen und das Einverständnis eingeholt.

        

TOP 3: Geschäftsbericht

Der Schriftführer Markus Vogel trägt den Geschäftsbericht für die abgelaufene Geschäftsperiode 2019 vor. Der Geschäftsbericht ist als Anlage dem Protokoll beigefügt. Es gibt keine Rückfragen zum Geschäftsbericht.

 

TOP 4: Kassenbericht

Der Kassenbericht für das Jahr 2019 wurde vom Kassenverwalter Marc Schmidt vorgestellt. Ein- bzw. Ausgaben wurden erörtert und geplante Investitionen für das anstehende Jahr grob umrissen.

 

Top 5: Kassenprüfungsbericht 

Der Kassenprüfer Thorsten Haas trägt den Kassenprüfungsbericht vor. Beide Kassenprüfer bescheinigen der Versammlung eine vom Kassenverwalter vorbildlich ordnungsgemäße Buchführung der Kasse.

 

TOP 6: Entlastung des Vorstands                                                   

 

Thorsten Haas stellt den Anwesenden den Antrag auf Entlastung des Vorstands inkl. Kasse. Die Entlastung des Kassenverwalters und des gesamten Vorstands erfolgt durch die Versammlung einstimmig mit 29 Ja-Stimmen bei 10 Enthaltungen (= die Vorstandsmitglieder) und ohne Gegenstimme.

 

TOP 7: Neuwahl des Vorstands

Turnusgemäß standen in diesem Jahr wieder Vorstandswahlen an. Thorsten Haas wird zum Versammlungsleiter bestimmt. Er schlägt Hardy Hasenbach erneut als Kandidaten für den 1. Vorsitzenden vor. Da es keinen Gegenkandidaten gibt, wird in offener Wahl per Handzeichen abgestimmt. Hardy Hasenbach wird mit 37 Ja-Stimmen, bei 1 Enthaltung zum Vorsitzenden gewählt. Hardy nimmt die Wahl an und bedankt sich für das ihm entgegengebrachte Vertrauen und bei Thorsten Haas in seiner Funktion als zwischenzeitlichen Versammlungsleiter. Sodann übernimmt Hardy die Fortsetzung der Vorstandswahlen.

 

Im Folgenden erklärt Hardy, dass die meisten Vorstandsmitglieder erneut für die kommende Amtsperiode zur Verfügung stehen. Markus Vogel (Schriftführer), Michael Klaas (stellvertr. Kassenverwalter) und Jürgen Diedrich (stellvertr. Schriftführer) haben im Vorfeld signalisiert nicht mehr kandidieren zu wollen. Hardy bedankt sich bei allen drei langjährigen Vorstandsmitgliedern für die geleistete Arbeit. Hardy schlägt daraufhin Nadine Schmidt als neue Schriftführerin im geschäftsführenden Vorstand vor, da Nadine im Vorfeld der Sitzung bereits Interesse bekundet hat. Marc Schmidt kandidiert erneut als Kassenverwalter und Torsten Vogel als stellvertr. Vorsitzender. Des Weiteren werden Anna Weiper als stellvertr. Schriftführerin, Wolfgang Stock als stellvertr. Kassenverwalter sowie Karsten Hohls, Ingo Schumann, Kurt Wirwahn und Benjamin Bobbe als Beisitzer vorgeschlagen. Alle zu besetzenden Vorstandspositionen werden im Folgenden einzeln gewählt, da es keine Gegenkandidaten gibt kann jede Wahl offen und per Handzeichen erfolgen.

 

Im Folgenden die Abstimmungsergebnisse: Es reichte jeweils die einfache Mehrheit.

gV = geschäftsführender (engerer) Vorstand

 

 

Name Amt Ja Nein Enthaltung

Hardy Hasenbach

 Vorsitzender (gV) 37 0 1

Torsten Vogel

Stellvertr. Vorsitzender 37 0 1

Nadine Schmidt

Schriftführer (gV) 37 0 1

Anna Weiper

Stellvertr. Schriftführer 37 0 1

Marc Schmidt

Kassenverwalter (gV) 37 0 1

Wolfgang Stock

Stellvertr. Kassenverwalter 37 0 1

Kurt Wirwahn

Beisitzer Rossel 37 0 1

Ingo Schumann        

Beisitzer Rossel                            37 0 1

Benjamin Bobbe

Beisitzer Wilberhofen 37 0          1

Karsten Hohls

Beisitzer Rossel 37 0 1

 

 

Alle Vorstandsmitglieder nehmen die Wahl an.

 

Abschließend stand die Wahl der Kassenprüfer an. Thorsten Haas und Hans Kopps treten zur Wahl an und werden jeweils einstimmig mit 36 Ja-Stimmen bei 2 Enthaltungen (jeweils die gewählte Person + Kassenverwalter) gewählt. Beide Kassenprüfer nehmen die Wahl an. 

 

TOP 8: Satzungsänderungsanträge

 

Der folgende Satzungsänderungsantrag bedurfte einer ¾ Mehrheit der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder (30).

 

Der Satzungsänderungsantrag lautet wie folgt:

 

§ 7 Mitgliederversammlung Abs. (9)

Eine außerordentliche Mitgliederversammlung ist einzuberufen, wenn mindestens 50%  30% der Mitglieder dafür einen schriftlichen Antrag stellen.

 

Zum Hintergrund: Das Amtsgericht Siegburg hat uns mit Verweis auf §37BGB darauf hingewiesen, dass das Minderheitenrecht auf Einberufung einer Mitgliederversammlung gewahrt bleiben muss und daher kleiner als 50% sein muss. Dem kommen wir hiermit mit dem Vorschlag von 30% nach.

 

 

Es wird über den Satzungsänderungsantrag abgestimmt: Ergebnis: 38 Ja-Stimmen

bei 0 Gegenstimmen oder Enthaltungen. Somit wird der Satzungsänderungsantrag

angenommen.

 

TOP 9: Ehrenamtspauschale des Vorstands

Festsetzung Ehrenamtspauschale für die Vorstandsmitglieder.

Marc Schmidt führt für die Anwesenden noch einmal Sinn und Zweck der Ehrenamtspauschale aus und erklärt, dass die Grundlage in der Satzung geschaffen wurde und die Ehrenamtspauschale bereits in 2018 + 2019 seitens der Mitgliederversammlung genehmigt wurde. In der Satzung wurde aber auch festgehalten sich die Festsetzung immer wieder seitens Mitgliederversammlung bestätigen zu lassen

 

Daraufhin stellt Hardy den Antrag, für den nun aktuellen Vorstand im Geschäftsjahr 2020 die Ehrenamtspauschale durch die Mitgliederversammlung zu genehmigen.

Der Antrag wird mit 38 Ja-Stimmen | 0 Nein-Stimme genehmigt.

 

Kassenverwalter Marc Schmidt erklärt, dass er auf Grund der positiven Antragsgenehmigung in den nächsten Tagen auf jedes einzelne Vorstandsmitglied zukommen wird und die wohlgemerkt freiwillige Wahl zwischen einer Auszahlung oder Verzichtserklärung zugunsten einer Zuwendungsbestätigung erläutern wird und sich entsprechende Dokumente unterzeichnen lässt.

 

 

TOP 10: Verschiedenes

  • Laut Informationen von A. Frechen bleibt bis Ende des Jahres die Rochuskapelle für Messfeiern in Wilberhofen geschlossen.
  • Vandalismus am Wegkreuz am Forsthaus, Belohnung für Hinweise über 200

a)   Geplante Projekte / Investitionen 2020
Es wird seitens des Vorstands eine Kurzvorstellung der geplanten Projekte und damit verbundenen Investitionen vorgestellt. Auf eine detaillierte Auflistung wird hier im Protokoll verzichtet.

 

b)  Termine 2020

Hardy und Markus informieren über die anstehenden Termine in diesem Jahr.

  • Arbeitseinsatz am 27.06.2020 um  10 Uhr
  • Baskettballkorb durch Spende der KSK, wird demnächst aufgestellt
  • Martinszug wird wegen Corona voraussichtlich nicht stattfinden - Entscheidung seitens Martinsverein bis Ende September
  • am 05.12.2020 ist der Ü 60 Kaffee geplant, ob er stattfinden kann, wird zu einem späteren Zeitpunkt geklärt und kommuniziert

 

Sonstiges

Es folgen Anfragen aus dem Auditorium. 

  • geplant sind Gehwegplatten auf dem Spielplatz als Fallschutz aus Gummi anzubringen.

 

Ende der Versammlung

 

 

Die Versammlung endet um 20 Uhr. Der Vorstand informiert, dass als Dank für den geleisteten zurückliegenden Einsatz die Getränke des Abends auf Kosten des Bürgervereins gehen. Der Vorstand bedankt sich bei allen Anwesenden und freut sich auf die weitere Zusammenarbeit. 

 

 

Download
200212_Geschäftsbericht_BV_ROWI_2020_fin
Adobe Acrobat Dokument 199.4 KB

Kleiner Rückblick auf die erste Teilnahme des Bürgervereins-Rossel Wilberhofen im Karnevalszug in Dattenfeld

Am Karnevalsdienstag trafen sich viele Bürgerinnen und Bürger zu einem gemeinsamen Frühstück in der Bürgerscheune. Nachdem sie ihren selbstgebauten Bollerwagen beladen hatten, ging es Richtung Dattenfeld.

Nach einem kurzen Hagelschauer und mehrfachen Reifenwechsel trafen sie in Dattenfeld ein. Bei bestem Wetter fand der Umzug in einer

lustigen Runde statt. Bis in den frühen Abend wurde noch am Marktplatz zusammengestanden und über den ereignisreichen Tag geredet. (Anna Weiper & Nadine Schmidt)